Spenden
 
Link zum Einstein-Gymnasium Neuenhagen
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017.
vom 20. Dezember 2016

Der Vorstand lädt Sie zur Mitgliederversammlung 2017 ein.
Am Mittwoch, 18. Januar 2017, 19.00 Uhr
im Raum N 302/303 des Einstein-Gymnasiums
Dahlwitzer Straße 79, 15366 Neuenhagen bei Berlin

Einladung als PDF runterladen


Juni: Erfolgreiche Spendenbilanz.
vom 04. August 2013

507,60 Euro sind die Bilanz aus den Aktivitäten des Fördervereins und seiner Mitglieder im Monat Juni. Sie setzen sich aus Spenden, Lotterie-Erlösen und den Erlösen aus der Bewirtschaftung bei Ballathlon und Sommerfest zusammen.

Olaf Hofschulz, Leiter der Arbeitsgemeinschaft Astronomie, hatte im Internet das sehr günstige Angebot für ein Teleskop aufgespürt. Statt regulärer € 90 konnte er es für nur € 20 kaufen. Aus seiner Spende wurden im Losverkauf während des Sommerfestes € 136, die der AG für weitere Anschaffungen zweckgebunden zur Verfügung stehen.

Ähnlich ging es mit den Reibekuchen- und Waffelverkäufen bei Ballathlon und Sommerfest. Fördervereinsmitglieder spendeten jeweils den Teig, heraus kamen Einnahmen von 166,90 Euro beim Sommerfest und 184,70 Euro beim Ballathlon, hier allerdings einschließlich der Startgelder der sechs Mannschaften. Auch diese Mittel stehen nun bereit, um andere Vorhaben des EGN zu unterstützen. Allen Spendern und Helfern sei an dieser Stelle gedankt. Der Vorstand des Fördervereins


Ausblick 2013.
vom 01. April 2013

Im Jahr 2013 wollen wir unsere Website mehr nutzen um alle Aktivitäten des Vereins vorzustellen und die neusten Infos bekannt zu geben.

Wir werden weiterhin auch die Elternabende der 7 Klassen und den Tag der offenen Tür nutzen um uns vorzustellen.

Es wird voraussichtlich ein neues Patenprojekt mit Südafrika gestartet , welches selbstverständlich vom Verein unterstützt wird. Wir sind eine Schule gegen Gewalt und gegen Rassismus und was könnte dies besser zeigen als eine Patenschaft und der Kontakt zu anderen Ländern, Kindern und Schulen. Wir wollen auch versuchen den Kontakt zu einer Behinderten Schule herzustellen um einen gemeinsamen Nachmittag zu gestalten. Genaue Vorstellungen haben wir dazu noch nicht.

Für einen Israel Schüleraustausch und für unsere Handballmanschaft haben wir T-Shirts gesponsort und für die Astro Physik AG wurde ein Teleskop gekauft.

Selbstverständlich begleiten wir weiterhin unsere Schulfeste und alle Veranstaltungen und freuen uns dabei über jede helfende Hand.

Wir zeichnen auch in diesem Jahr den besten Abiturienten aus und übernehmen die Medaillen und Abiturmappen. Wir verwalten weiterhin für die Schule das Büchergeld, das Fifty Fifty Energiespar -Projekt und die Gelder, die für Schule gegen Rassismus eingenommen bzw. ausgegeben werden. Ich möchte dazu erwähnen, das der Schüleraustausch und Büchergelder keine extra Anfrage , bzw. Genehmigung benötigen. Diese Gelder sind nur dafür da und wir sind die Verwalter . Wir werden im Jahr 2013/2014 zu jeder Schüler-Austauschreise eine feste Summe von 300 Euro dazugeben.

Wir werden auf jeden Fall bei der Umsetzung der Schulgestaltung im Rahmen der Visionen dabei sein. Nicht nur mit finanziellen Mitteln sondern auch mit aktivem Arbeitseinsatz.


Dankesschreiben der Lego-Mindstorms-AG.
vom 02. Februar 2013

"Sehr geehrte Frau Graminsky, sehr geehrte Fördervereinsmitglieder, im Namen aller Mitglieder unserer Lego-Mindstorms-AG möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen für die finanzielle Unterstützung beim Kauf eines neuen Baukastens bedanken. Schon nach kurzer Zeit hatten wir die ersten Modelle gebaut und dazu die entsprechenden Programme geschrieben. Das zuletzt gebaute Modell eines Farbsortierers haben wir zum Tag der offenen Tür vorgestellt. Das Bauen, Tüfteln und Programmieren der Modelle macht uns sehr viel Spaß und ist für uns jedesmal eine spannende Herausforderung..."

Dankesschreiben mit Fotos als PDF-Download


Rückblick 2012.
vom 31. Dezember 2012

Ende des Jahres 2012 waren wir 146 Mitglieder, das ist ein Zuwachs von 20 Mitgliedern, worüber wir uns sehr freuen.

Die Arbeit des Fördervereins wurde 2012 kontinuierlich fortgesetzt, wobei in erster Linie alle Schulveranstaltungen wie , Lauf gegen Rassismus, Ballathlon, das Sommerfest und der Jinglebellrun von uns begleitet wurden.

Neu war eine Veranstaltung des Fördervereins. Wir haben im September einen Infoabend für alle Eltern, Schüler und Lehrer organisiert. Es lag uns am Herzen die Arbeit des Vereins vorzustellen . An diesem Abend haben sich auch vier Lehrer mit ihren Schulprojekten vorgestellt .Frau Stodd mit Ihrer Bibliothek, Frau Herold mit dem Patenkinderprojekt, Frau Kuhn mit der ersten Schülerfahrt nach Russland und Frau Nickisch mit der Lego Mindstorm AG. Herr Hahn, Herr Hofschulz und Frau Goetz übernahmen die Projekte der Visionen um so neue Sponsoren und Mitstreiter zu gewinnen. Der Förderverein unterstützte die Visionen durch einen Spendenaufruf an alle Lehrer und Eltern der Schule und konnte am Ende des Jahres schon schöne Erfolge verzeichnen.

Der derzeitige Spendenstand liegt bei 6290,50 €.
Dafür möchten wir uns bei allen recht herzlich bedanken !

Am Flipchart wurde ein Markt der Möglichkeiten eröffnet. Jeder Interessierte konnte eintragen wobei er helfen kann und was für handwerkliche Unterstützung möglich wäre bei der Umsetzung der Visionen und auch bei den verschiedenen AG´s. Demnächst kann z. Bsp. so der Lego AG schon beim Bau eines Tisches geholfen werden.

Es wurde ein Visionsstammtisch ins Leben gerufen der auch vom Vorstand des Fördervereins begleitet wird. Bei diesen Treffen werden immer der aktuelle Stand der Visionen und Ideen der Umsetzung besprochen werden.

Musik AG

Für die Musik AG hat der Verein Schlagwerke, ein Mischpult und verschiedenes Zubehör angeschafft , so dass die AG weiterhin gut arbeiten kann und das Schülerkonzert problemlos stattfand.

2012 wurden Schüleraustausch und Schulfahrten nach Frankreich, Tschechien, Russland und Israel unterstützt.

Schulbibliothek

Die Schulbibliothek wurde durch ein paar neue Bücher unterstützt und die Lego Mindstorm AG bekam einen Baukasten.

Das langjährige Patenkinderprojekt wurde weiterhin durch den Verein unterstützt und es gab zu Weihnachten und zu den Geburtstagen kleine Geschenke für die beiden Patenkinder.

Unser bester Abiturient wurde mit 150,- € ausgezeichnet und natürlich wurden auch die Medaillen und Abimappen vom Verein bezahlt für unsere Abiturienten.

Sehr erfreulich ist, dass wir bei der Gemeindevertretung erreicht haben, dass unsere Schule 2 x jährlich das Bürgerhaus kostenlos für Veranstaltungen nutzen kann.

So können wir das Jahr mit kleinen und großen Erfolgen abschließen und möchten uns bei allen für ihre Mithilfe recht herzlich bedanken.


Klassen- und Kursfahrt / Sprachreise
Moskau-Petersburg.

vom September 2012

Die Klasse 10e und der Russischkurs 11 besuchten im September 2012 die beiden bedeutenden russischen Städte Moskau und Sankt Petersburg.

Am 02.09. 2012 starteten 33 aufgeregte und motivierte Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau Jentsch und Frau Kuhn sowie Herrn Flügel vom organisierenden Reisebüro von Berlin-Tegel aus "ihr" Abenteuer Russland. In Moskau angekommen zeigte sich bereits auf dem Weg ins Hotel die Größe der russischen Hauptstadt, die Busfahrt glich schon einer Stadtrundfahrt. Gestärkt jeden Morgen durch ein opulentes Frühstück erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Sehenswürdigkeiten der Stadt. So standen ein Besuch des Kremls, des Roten Platzes, der Erlöserkathedrale der Sperlingsberge, des Staatszirkus, der Tretjakow-Galerie und und und neben diversen eigenen Unternehmungen auf dem Programm. Vielfältige Eindrücke konnten auch durch die eigene Erkundung der Stadt ( z.B. Besuch des berühmten Kaufhauses GUM) gewonnen werden.

Neben der interessanten Besichtigung der Sehenswürdigkeiten hatten der Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit , sich vor Ort und ganz persönlich einen Einblick in eine völlig andere Kultur und Sprache zu verschaffen. In Alltagssituationen erprobten sie ihre Sprachkompetenz. Von Moskau ging es weiter mit dem Zug nach Sankt Petersburg. Auch dort sehr komfortabel untergebracht machten sich die Schülerinnen und Schüler mit dieser traditionsreichen Stadt bekannt. So verweilten sie in der Isaak-Kathedrale, in der Eremitage, besichtigten die Peter-Pauls Festung und typische Wochenmärkte. Besonderer Höhepunkt war die Fahrt nach Peterhof, in der Besichtigung des Palastes und der Anlagen wurde russische Geschichte greifbar. Beladen mit kleinen Souvenirs und mit vielen Eindrücken flogen alle am 09.09.2012 ziemlich müde, aber fröhlich wieder nach Berlin. Großer Dank gilt dem Reiseunternehmen von Herrn Flügel , das diese Fahrt organisiert und die begleitenden Lehrerinnen sehr in der Durchführung unterstützt hat und auch dem Förderverein des EGN, der mit einer Finanzspritze geholfen hat.


Tag der Visionen im Einstein-Gymnasium.
vom 25. März 2011

Am 25. März haben wir Interessenten und Sponsoren in die Cafeteria eingeladen um ihnen die Visionen Eures Einstein-Gymnasiums vorzustellen. Wir vom Förderverein haben einen kleinen Imbiss und Getränke bereitgestellt und die Gäste mit einem Glas Sekt empfangen. Schulleiterin Frau Pecher begrüßte alle und lud sie zu einer Präsentation ein, welche Herr Hahn und Herr Hofschulz vorbereitet haben.

Interessiert und gespannt hörten alle zu und sahen sich die Bilder und Projekte an. Es wurde viel diskutiert und viele Fragen wurden gestellt.

Fleißige Helfer schenkten unseren Gästen Getränke nach und sorgten dafür daß jeder etwas auf seinen Teller hatte.

Lisa und Fabian sorgten mit Musik für eine angenehme Atmosphäre und alle fühlten sich sehr wohl in Eurer Schule.

Nun wollen wir hoffen, dass auch viele Spenden und Hilfsangebote zu uns kommen, um alles was geplant ist umzusetzen.


Hoch hinaus an einer neuen Kletterwand:
Neue Visionen für das Einstein-Gymnasium.

vom 09. Februar 2011

Kletterwand

Die Installation einer Kletterwand an der Turnhalle des Einstein-Gymnasiums gehört zu den im Herbst 2010 erstmals vorgestellten Visionen für die weitere Profilierung der Schule. Sie soll nun verwirklich werden und zwar im Zuge der Außen-Sanierung der Turnhalle im Sommer 2011. Damit hätte die Kletter-AG eine weitere Trainingsmöglichkeit, die die Sport- und Freizeitangebote für alle Schüler/-innen am EGN und darüber hinaus auch für die Neuenhagener erweitert. Gern unterstützt der Förderverein dieses Vorhaben und bittet hiermit alle Vereinsmitglieder und Freunde des EGN um Mithilfe:  

Benötigt werden kleine und größere Spendengelder, denn dieses Vorhaben wird nicht aus öffentlichen Mitteln gefördert. Jede Spende zählt: Ob 20, 50 oder 100 €.

Interessierten Unterstützern empfehlen wir den „Tag der offenen Tür“ am Samstag, d. 12.02.2011, bei dem man sich nicht nur am Stand des Fördervereins über diese und weitere Visionen für das EGN informieren kann.


Sommerfest des Einstein-Gymnasiums
vom 02. Juli 2010

Großer Andrang an unserem Kuchenbasar.

Teilnehmer unseres Einstein-Quiz.

Die Gewinner des Quiz werden von Frau Pecher verlesen.

Beim Sommerfest am Einstein-Gymnasium war der Förderverein in diesem Jahr gleich mit mehreren Attraktionen vertreten. Neben dem traditionellen Kuchenbasar führten wir ein Einstein-Quiz durch. Die Gewinner freuten sich über Kinogutscheine. Zusätzlich präsentierten wir einen informativen Film über Leben und Wirken von Albert Einstein.


Neuer Vorstand gewählt
vom 07. Juni 2010

Lauf gegen Rassismus 2009
Bei unserer jährlichen Mitgliederversammlung am 07. Juni 2010 haben die Mitglieder des Fördervereins einen neuen Vorstand gewählt. Neue Vorsitzende des Vereins ist Birgit Graminsky. Als ihre Stellvertreterin wurde Corinna Fritzsche-Schnick gewählt. Schriftführerin ist Silke Hentschel und neuer Kassenwart ist Jürgen Oppermann.


Einstein-Lesezeichen
Neue Idee des Fördervereins des Gymnasiums anstelle Festsitzung

vom 17. März 2010

Auf einen Blick könnten die Neuenhagener Gymnasiasten künftig das Leben und Wirken ihres Namenspatrons Albert Einstein parat haben. Handlich, auffällig, nützlich – auf Lesezeichen, die der Verein der Freunde und Förderer des Einstein-Gymnasiums drucken ließ – stehen kurz gefasst die wichtigsten Lebensdaten des Physikers.
Feste und Feiern zu Jubiläen gebe es genug, waren sich die Mitglieder des 1992 gegründeten Fördervereins einig. So sollte es zum 131. Geburtstag von Einstein anstelle einer Festsitzung mal etwas ganz anderes sein. „Eine Kleinigkeit nur, die aber jedem Schüler in die Hand gegeben werden kann“, sagte Carmen Frank, die Vorsitzende des inzwischen fast 100 Mitglieder – darunter Eltern, Partner, Schüler und ehemalige Schüler – zählenden Vereins. Der Anstoß, praktische Lesezeichen zu entwerfen und drucken zu lassen, kam von Vereinsmitglied Klaus Richter.

Am Montag wurden 1000 Lesezeichen an die Lehrer zum Weiterverteilen an die 855 Schülerinnen und Schüler überreicht. Schulleiterin Edelgard Pecher freut sich über diese Initiative des Fördervereins, wie sie jeder Aktion und jeder Hilfe, sei es organisatorischer oder finanzieller Art, große Bedeutung im Schulalltag beimisst. „Es ist eine sehr fruchtbringende Zusammenarbeit mit dem Förderverein“, lobte sie, die oft im Hintergrund schulischer Aktivitäten ablaufe, aber nicht mehr wegzudenken sei.


Bibliothek schafft Bücher über Albert Einstein an
vom 23. Februar 2010


In der Schulbibliothek sind seit kurzem etliche Bücher und eine CD auszuleihen, die das Leben und Wirken von Albert Einstein beschreiben. Da der Geburtstag von Einstein am 14. März naht, wollte der Förderverein an den Wissenschaftler erinnern und die Leiterin der Bibliothek Frau Stodd regte den Kauf der Bücher an. So erfüllte der Verein den Wunsch. Zum Sommerfest der Schule im Juli wird am Info-Stand des Fördervereins ein Film über Albert Einstein zu sehen sein und auch ein Wissensquiz ist in Arbeit. So können sich die Schüler vorab einige Infos zum Thema "Albert Einstein" einholen.


Neue Boxen für das Schulradio
vom 19. Februar 2010

Lauf gegen Rassismus 2009
Auf dem Schulhof hängen seit ein paar Wochen zwei neue Boxen. Die Akteure des Schulradios freuten sich über 250 Euro, die der Förderverein zur Verfügung stellte und den Kauf der Boxen möglich machte. Endlich können die musikalischen Wünsche der Schüler in der Pause erfüllt werden. Laura Tietze und Max Schultrich zeigten der Vorsitzenden Frau Frank und Vereinsmitglied Frau Graminsky die Musikanlage in der Schule.


Neue CD-Player gespendet
vom 12. November 2009

Lauf gegen Rassismus 2009
Am Donnerstag, dem 12.11.09 konnte der Förderverein, vertreten durch Herrn Richter, Frau  Graminsky und der Vorsitzenden Frau Frank und die stellvertretendes Schulleiterin Frau Schaar  10 CD Player für die Schule in Empfang nehmen. Herr Böse von der Firma „FFE Media“ übergab diese Spende. Für ihn war es ein Wiedersehen mit seiner alten Schule. Frau Schaar dankte dem ehemaligen Schüler und der Firma von Herrn Florian Schwarz und erklärte, dass die CD Player für den Musik und Sprachunterricht verwendet werden. Toll , dass es Ehemalige gibt, die auch an ihre alte Schule denken.


Neue Internetseite ONLINE
vom 23. August 2009

Endlich ist die Internetseite des Fördervereins optisch und inhaltlich überholt worden. Florian Schwarz, Mitglied des Fördervereins und Creative Director der Werbeagentur FFE Media hat dies freundlicherweise für uns realisiert.


Lauf gegen Rassismus
vom 16. Mai 2009

Lauf gegen Rassismus 2009
Beim Lauf gegen Rassismus am 16.05.09 an unserem Gymnasium bekam der Förderverein von der Sparkasse Märkisch-Oderland einen Scheck über 300 Euro übereicht. Auch Dirk Homeyer (CDU) übergab uns einen Scheck , mit seiner Hilfe erhielten wir vom Landespräventionsrat Brandenburg 2693 Euro. Das Geld wurde für T-Shirts mit dem Aufdruck"
Schule ohne Rassismus" und eine Button Maschine verwendet.
Der Förderverein sorgte wieder für das leibliche Wohl und konnte 200 Euro für die Vereinskasse einzahlen.


Neuer Vorstand gewählt
vom 28. Juni 2008

Vorstand

Der Vorstand des Fördervereins wurde diese Woche neu gewählt. Bestätigt im Amt wurden die Vorsitzende Carmen Frank und ihre Stellvertreterin Andrea Brackertz. Neu in den Vorstand kam Birgit Graminsky, die sich in Zukunft verstärkt um die Sponsorenwerbung kümmern wird. Als Kassenprüfer wurde Klaus Richter gewählt.


Computer für Deutsch und Musik
vom 25. Juni 2008

Mit Hilfe des Fachbereiches Informatik und der finanziellen Unterstützung des Fördervereins wurden 8 PCs für den Fachbereich Musik und Deutsch zur Verfügung gestellt und eingerichtet.

So konnten Frau Ittershagen und Frau Rohrberg (Mutter einer Schülerin) im Deutschunterricht der Klasse 8a diese Computer erstmalig benutzen. Die Schüler bekamen eine Einführung in die Arbeit mit "Wiki". Die Computer können fürs Komponieren, Texten und Recherchieren im Internet genutzt werden.

 

 

Wir bedanken uns bei unserem Fördermitglied und Sponsor dieser Internetseite:
FFE MEDIA - Medienmarketing GbR | Dossestraße 6 | 10247 Berlin | www.ffemedia.de